Sperr dem Verstand eine Türe auf!

SchlüsselwortClemens traf sich wie jeden Freitag nach der Schule mit seinem Vater im Cafe Meier am Pfarrplatz, um das Ende seiner Schulwoche mit einem gemeinsamen Mittagessen zu „feiern“. Wie immer las sein Vater die Zeitung, als Clemens das Lokal betrat, das sein Vater fast täglich in der Mittagspause aufsuchte, um bei einem Kaffee einen Blick in die internationalen Zeitschriften zu werfen. Heute las Clemens’ Vater gerade die New York Times.
Clemens war ein sehr guter Schüler und besaß eine ausgesprochene Begabung für Sprachen, wobei er scherzhaft manches Mal das Gespräch mit seinem Vater in der Sprache begann, die dieser gerade las. „Hello, Dad! How are you?“ begrüßte er heute seinen Vater. Wenn dieser aber gerade eine italienische Zeitung las, dann sagte er „ Ciao papà! Come stai?“ oder wenn dieser El Pais studierte, eine spanische Tageszeitung, dann begrüßte er ihn mit einem „¡Hola papá!“
„Hello, Clemens! I’ll just finish this paragraph!“ antwortete heute sein Vater, indem er auf dieses Spielchen einging.
Wie immer an einem Freitag erzählte Clemens seinem Vater, was sich in der letzten Woche in der Schule ereignet hatte, meist waren es erfreuliche Nachrichten von einer guten Schularbeit oder einem erfolgreich absolvierten Test.
Bei Kaffee und Kuchen, die ihr freitägiges Treffen meist beschlossen, erinnerte sich der Vater an ein Wort, das ihm in dem Artikel untergekommen war, den er gerade gelesen hatte, und bei dem ihm beim besten Willen nicht der deutsche Begriff einfiel: „Kannst du mir sagen, was das englische Wort „hose“ auf Deutsch heißt?“
„Hose ist ein Schlauch!“ erwiderte dieser wie aus der Pistole geschossen.
„Ach ja, das habe ich schon einmal gewusst! Aber Wörter, die so selten vorkommen, beginnt man irgendwann wieder zu vergessen“, seufzte sein Vater. „Man wird alt!“
„Ich merke mir das Wort deshalb so gut, weil es mich an das deutsche Wort Hose erinnert, bei der die Hosenbeine wie ein Schlauch ausschauen!“
„Eine gute Idee,“ meinte sein Vater, „dann kann man sich das Wort gleich leichter merken.“

Was ist das für eine Methode?



» suchen |» weblog | zurück | inhalt | impressum
:: Diese Seite ist Bestandteil von www.lerntipp.at